Der gestrige Bericht über die Aussetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) infolge der Corona-Krise war natürlich datumsbedingt ein Aprilscherz. Wie der ein oder andere aufmerksame Leser festgestellt haben wird, gibt es auch keinen Coronabeauftragten Professor Horst Schlemmer.

Unabhängig davon sensibilisiert der Aprilscherz natürlich für die Bedürfnisse, vor allem der Mittelständler. Nicht völlig zu Unrecht wird von einigen Seiten der juristischen Literatur der gegenüber einfachen Nutzern als Information Overkill anmutende Belehrungsumfang kritisiert.
Stichwort „Cookie-Layers“ und kollektive Dauerklicken.